Kompressionsstrümpfe

Kompressionsstrümpfe gelten als medizinisches Hilfsmittel der Kompressionstherapie, das vom Arzt rezeptiert werden kann.
Kompressionsstrümpfe werden verordnet, beispielsweise nach einer Beinvenenthrombose.
Dabei entsteht ein dauerhafter Druck der Venen im Knöchelbereich. Gegen diesen Druck muss man von außen, durch die Kompressionsstrümpfe, Gegendruck aufbauen.
Der Kompressionsstrumpf hilft Beschwerden und Schwellungen des Beines schnell zu beheben.
Der Strumpf muss nur tagsüber bei Bewegung getragen werden. Alle 6 Monate sollte man sich ein neues Rezept über neue Kompressionsstrümpfe aufschreiben lassen.
Bei uns im Sanitätshaus auf der Annastraße in Rheinhausen werden Maße des betroffenen Beines genommen und der Strumpf wird individuell angefertigt. Lassen Sie sich einfach bei uns von unserem Fachpersonal beraten.

Auch Reisestrümpfe erhalten Sie bei uns im Sanitätshaus.
Lange Flugreisen können zur Belastung der Beine führen. Durch das lange sitzen wird die Durchblutung der Beine gestört. Reisestrümpfe werden meist zur Vorbeuge genommen oder bei vorgeschwächten Venen.


Sportkompressionsstrümpfe

Kompressionsstrümpfe


powered by sX-CMS